ende
Home / News / Hochleistungslautsprecher Teufel Power HiFi
Teufels aktiver Beschallungs-Monitor, der Power HiFi ist für den rauen Beschallungseinsatz gemacht und kostet pro Stück 1.300 Euro (Foto: Teufel)

Hochleistungslautsprecher Teufel Power HiFi

Der Lautsprecher Teufel geht wieder einmal neue Wege: Rechtzeitig zur IFA stellen die Berliner ein Lautsprecherkonzept vor, das für kleinere bis mittlere Beschallungen einsetzbar ist. Teufel Power HiFi heißt das System, das mit HiFi gar nicht so wirklich viel, mit Power indes extrem viel zu tun hat.

Teufel Power HiFi Florian Weidhase
Teufel-PR-Mann Florian Weidhase führte durchs Programm und zeigt, dass der Power-HiFi-Turm kein kleiner ist (Foto: Teufel)

Für den einfachen Transport ist das System dreiteilig aufgebaut: das größte (untere) Gehäuse mit Tragegriffen beinhaltet die beiden 25 cm Tieftöner – natürlich Treiber von größter Belastbarkeit. Ein weiteres Gehäuse beherbergt den 20 cm großen Mitteltöner und ein drittes das Hochtonhorn. Alle Gehäuse sind schlicht, aber robust: eben für den rauen Bühneneinsatz gemacht.

Teufel Power HiFi Mitteltoener
Alle Treiber haben einem Berührungsschutz. Mittel- und Tieftöner sitzen hinter gelochtem Blechgitter (Foto: Teufel)

Das Teufel Power HiFi ist selbstredend ein Aktivsystem, sodass der Nutzer einiges regeln kann. So sind alle drei Wege im Pegel regelbar – damit bekommt man schnell einen guten Sound hin. Und an Eingängen mangelt es auch nicht; die einfachste Zuspielung ist auch hier Bluetooth, das auch AptX unterstützt. Theoretisch kann also der Dreiteiler eine ganze Anlage ersetzen. Das ist dann die Lösung für Leute, die es wirklich laut brauchen.

Teufel Power HiFi Einstellungen
Schnell gemacht: mit den drei Drehreglern kann man die Pegel von Bass, Mittel- und Hochton einstellen (Foto: Teufel)

Denn auch wenn ich vorweg geschrieben habe, dass Teufel Power HiFi hätte mit HiFi nicht allzu viel zu tun: gut geklungen hat es trotzdem. Auf dem Programm stand überwiegend Elektronik-Musik, die untenrum ziemlich viel Energie verlangte, aber dennoch in den Mittelhochtonlagen durchaus anspruchsvoll war und die Lautsprecher auch in Bezug auf Feinauflösung stark forderten.

Und das Teufel Power HiFi lieferte: Alles kam gut ausgewogen und mit einem sehr habhaften Bass. Aber auf der Demo im Teufel Hauptquartier in Berlins Mitte konnte das System nur andeuten, was in ihm steckt. Als alle Anwesenden schon meinten, das sei jetzt wirklich laut genug, sagte (beziehungsweise brüllte) der Vorführer, man sei jetzt bei 40%.

Kurz: das war wirklich laut. Und unverzerrt. Ich stand direkt vor der Box und fand das großartig. Und natürlich wollte ich mehr. Der Vorführer drehte mit diabolischem Blick noch einen Tick lauter und dann musste auch ich aus dem Schallfeld: dieses System ist wirklich leistungsfähig. 118 Dezibel Maximalpegel in einem Meter Abstand verspricht der Hersteller – ich hätte auf mehr getippt…

Das Teufel Power HiFi-System bringt für bescheidenes Geld die Faszination großer Bühnensysteme auf die Bühne, ins Theater oder für ganz Verwegene sogar nach Hause. 2.600 Euro wollen die Lautsprecher-Teufel für diesen Tower of Power. Gemessen an dem, was ich da bei Teufel erlebt habe, halte ich den Preis für ausgesprochen fair.

Mehr von Lautsprecher Teufel:
Test Multiradio Teufel Radio 3sixty
Test Rockster Air: Bluetooth-Party 4.0
Test Event-Sound-System Teufel Rockster
Test Teufel One M: So wertvoll wie eine kleine Anlage
Test Soundbar Teufel Cinebar 52 THX: Bar jeder Kompromisse
Test Teufel Cinesystem Trios 5.1-Set L: Soundbar + Funk-Rearspeaker
Test Teufel Varion: Das fast unsichtbare 5.1 TV-Set
Test 2.1 Set für TV Teufel Ultima 20 Complete

Test Home Cinema Teufel LT 5 licensed by Dolby Atmos