Kauftipp der Woche: Highend-AV-Receiver Lexicon RV-9 mit Dirac Live und Logic7 für 2.999 Eiro statt 6.700 Euro bei HiFi im Hinterhof (Foto: Lexicon)

Kauftipp der Woche: Lexicon RV-9 Highend-AV-Receiver mit Dirac und Logic7

„Lexicon“. Das klingt im Ohr des Kenners nach feinster Studiotechnik und erinnert an die lange Zeit, in der Lexicon die unangefochten besten AV-Prozessoren anbot. Und: teuer waren sie. Nun aber ergibt sich bei Hifi im Hinterhof aus Berlin die Gelegenheit, den dicksten Receiver des Programms, den Lexicon RV-9, als echtes Schnäppchen zu ergattern. Denn die Kreuzberger haben doch tatsächlich die kompletten Restbestände der auslaufenden Serie aufgekauft. Und so wurde ein Preis möglich, der satte 55% unter dem Neupreis liegt: Den RV-9 kann man, solange verfügbar, für 2.999 statt für 6.700 Euro bekommen.

Legendär: Lexicon MC-12 AV-Vorverstärker von 2001 (Foto: Lexicon)
Legendär: Lexicon MC-12 AV-Vorverstärker von 2001 (Foto: Lexicon)

Lexicon lieferte schon 1988 den ersten ernstzunehmenden Dolby Surround-Decoder CP-1 aus und bereits dieser lieferte bis zu 7.1 Kanäle in die Heimkinos, damals eben noch von analogem TV-Stereo-Ton, VHS und Laserdisc. Die Krönung der Prä-HDMI-Ära ist der Lexicon MC-12 mit feinster Raumkorrektur, flexiblem Bassmanagement – und eben auch dem klanglich bis heute besten Upmixer nahmens Logic7.

Danach wurde es ein wenig still mit Innovationen. Bis die Unternehmensmutter Harman Kardon durch Umstrukturierungen im Konzern neue Möglichkeiten bot. Zum Beispiel die gemeinsame Nutzung einer neuen Hardware-Plattform, die die meisten Heimkino-Fans von Arcam her kennen. Daraus entstand eine neue Generation hoch ambitionierter Lexicon AV-Komponenten: die Receiver Lexicon RV-9, RV-6 sowie der Vorverstärker Lexicon MC-10. Nun steht erneut ein Generationswechsel an und die Preise purzeln mächtig. Hier werden auf einmal Träume wahr.

Vorwärts Zurück
Lexicon RV-9 (Foto: Lexicon)
Lexicon RV-9: kristallklares Display und dezentes Design in feinster Verarbeitung (Foto: Lexicon)
Lexicon RV-9 (Foto: Lexicon)
7x 180W simultan aus Class-G Endstufen. Vorstufenausgänge für die Höhenkanäle (Foto: Lexicon)
Vorwärts Zurück

Im Zentrum des Berliner Angebots steht das große Receiver-Modell Lexicon RV-9, das mit viel Ausstattung protzt. Es liefert bis zu 7.1.4 Kanäle und verarbeitet alle bisher relevanten HDMI-Signale inklusive Dolby Atmos und DTS:X. Der RV-9 stellt mit sieben Class-G Endstufen bis zu 180 Watt (4 Ohm) an allen Kanälen gleichzeitig zur Verfügung. Wer unter den Deckel schaut, ahnt, warum: Das gigantischen Netzteil lässt sich auch bei langen Action-Orgien oder Rockkonzerten in Originallautstärke nicht aus der Puste bringen. Dazu lassen sich zwei Subwoofer separat ansteuern. Für die Höhenkanäle braucht man entweder Aktivlautsprecher oder externe Endstufen.

Lexicon RV-9 (Foto: Lexicon)
Lexicon Fernbedienung (Foto: Lexicon)

Von den sieben HDMI Eingängen ist einer MHL-fähig zum Anschluss von Mobilgeräten und einer der 3 HDMI Ausgänge bietet per ARC (Audio Return Channel) Ton vom angeschlossenen TV für die Anlage. Zum Streaming von Audiodaten meldet sich der Lexicon per UPnP im Netzwerk und spielt MP3, WMA, AAC oder FLAC und WAV. Musik aus dem Internet liefern vTuner und Spotify Connect. Eine App gibt es nur für iOS.

Die Einmessung geschieht per Dirac Live und damit einem der leistungsfähigsten Raumkorrektur-Systeme auf dem Markt. Dirac wird auf auf einem (Windows-) PC ausgeführt. Daher kann das Programm sehr viel genauer analysieren (und entsprechend genau berechnen, welche Korrekturen es braucht) als ein integrierter DSP-Chip.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Einmess-Vorgang ist für jemanden, der dies erstmalig durchführt, gar nicht so trivial. Und so haben die Spezialisten von Hifi im Hinterhof ein vorbildliches Schritt-für-Schritt-Video gedreht und dabei den gesamten Vorgang erklärt. Klanglich lohnt sich die Mühe allemal und dankt es mit einem knackig präzisen Timing und ausgewogenen Klang, wie LowBeats schon oft in Tests mit Dirac Live feststellen konnte.

Lexicon RV-9 (Foto: Lexicon)
Lexicon RV-9 (Foto: Lexicon)

Fazit Lexicon RV-9

Kauftipp der Woche

Egal ob man den originalen Preis des Lexicon RV-9 oder das technisch verwandte Gerät Arcam AVR850 vergleicht: dieses Angebot ist der audiophile Mehrkanal-Hammer. Das gleiche gilt für den kleineren Receiver Lexicon RV-6 und die Vorstufe Lexicon MC-10. Alle drei sind bei Hifi im Hinterhof für weniger als den halben Preis zu bekommen. Das Video- und Vorverstärkerteil ist für alle drei Modelle identisch, der RV-6 bietet ein einfacheres Netzteil und konventionelle Endstufen statt der feiner und kräftiger klingenden Class-G Endstufen des RV-9, der MC-10 ersetzt die Endstufen durch symmetrische Ausgänge.

Und obwohl die Lexicons auch ordentlich Schmackes bieten, können sie besser als die Mehrzahl der asiatischen Konkurrenz mit feindynamischer Musikalität und transparent glockenklarem Klangbild viel entspannter musizieren als es sonst in diesen Preisregionen usus ist. Und die Verarbeitung ist ebenfalls überdurchschnittlich. Wir sagen: Eine super Gelegenheit. Ein echter Kauftipp der Woche eben.

Lexicon RV-9
2020/06
Test-Ergebnis: 4,5
überragend
Bewertungen
Klangpotential
Wertbeständigkeit
Preis/Leistung

Gesamt

Die Bewertung bezieht sich immer auf die jeweilige Preisklasse.
Fein musikalischer, entspannter Klang
Dirac Live Raum- und Lautsprecherkorrektur
Logic7 Immersion Upmixer
App nur für iOS

Angebot:
HiFi im Hinterhof GmbH
Großbeerenstraße 65/66
10963 Berlin
www.hifi-im-hinterhof.de

Aktionspreis (zeitlich begrenzt):
Lexicon RV-9: 2.999 Euro
Lexicon RV-6: 1.899 Euro
Lexicon MC-10: 2.799 Euro