Home / Auto HiFi / Volkswagen, Porsche und Škoda / Sound Czech: MTM Audiotec Fischer Škoda Superb 2,0TDI 4×4 im Test

Sound Czech: MTM Audiotec Fischer Škoda Superb 2,0TDI 4×4 im Test

Später in der Werkstatt gibt es genug Gelegenheit, das Original-System gegen die Nachrüstung zu hören. Was das System von den Lautsprecher-Komponenten eigentlich drauf hat, wird durch die im DSP auf räumlich getrimmte, verwaschene Wiedergabe wirksam verschleiert.

Natürlich kann auch der Bass nicht mit dem des nachträglich implantierten Match-Subwoofers mithalten. Aber immerhin gibt es auch beim Original schon eine akzeptable tonale Balance und ein ganz ordentliches Staging. Die Instrumente und Stimmen sind nicht so klar fokussiert, aber sie stehen vor einem auf dem Armaturenbrett.

Mit dem Umschalten auf das MTM Klangkonzept 2 kommt ein mit der Aktivierung eines Autofokus-Systems an einer Kamera vergleichbarer Effekt ins Spiel: Die Abbildung gewinnt an Kontur, Tiefe und Stabilität. Die Höhen wirken feiner, erstaunlich fein für diese günstige Lautsprecherklasse, die Klangfarben wirken deutlich natürlicher. Dazu kommt ein recht knackiger Bass, der mir sogar noch etwas besser gefällt als beim Canton-System.

Allerdings stehen Bass Drums nicht komplett vor einem, der Bass führt von der Abbildung her ein gewisses Eigenleben. Diese Kritik greift Stefan Risse, Business Development Manager und Produktspezialist bei Audiotec Fischer, sofort auf. Er holt den Rechner ins Cockpit, verbindet sich mit dem DSP-Verstärker im Kofferraum und editiert das Sound-Setup.

Die reinste Steilvorlage für den Audiotec-Fischer Mitarbeiter. Auf dem Bildschirm seines Notebooks kann ich die immensen Regelmöglichkeiten des Match PP86 DSP sehen und zuschauen, wie er den Bass durch Laufzeitkorrektur gut 10 Zentimeter nach vorne holt. Unter dem Experiment, die Übergangsfrequenz weiter nach unten zu verschieben, um die Ortung weiter zu verbessern, litt die Präzision. Doch mit dem gefundenen Kompromiss kann man sehr gut leben.

Vorwärts Zurück
MTM Audiotec Fischer Škoda Superb 2,0TDI 4×4 mit MTM Audi RS5R
MTM steuerte zur Bespaßung den gerade auf 612 PS getunten MTM RS5R bei. Unser Autor bedankte sich durch einige Donuts um den eigentlichen Gegenstand seines Testberichts (Foto: Stefan Risse)
MTM Audi RS5R
Der getunte Audi Quattro war das, was die Bayern eine Mordsgaudi nennen (Foto: S. Risse)
MTM Audi RS5R
Und der Allrad-Sportwagen ließ sich mit seiner sportlich austarierten Kraftverteilung spielend mit einer Hand beherrschen (Bitte nicht nachmachen!) (Foto: S. Risse)
MTM Audi RS5R
So muss ein Cockpit aussehen (Foto: S. Schickedanz)
MTM Audi RS5R
Gib Gras, ich will Spaß. Der MTM RS5R brauchte nach der Aktion erst mal eine Wagenwäsche. (Foto: S. Schickedanz)
Vorwärts Zurück

Am nächsten Tag kann ich noch einmal die Dynamik von Auto und Anlage auf der Straße auskosten. Der lebendige Sound des Škoda passt gut zu dem agilen Diesel-Wiesel, das MTM auf die 19 Zoll großen schwarzen Aluräder gestellt hat. Besonders positiv fallen mit vom Fahrverhalten die straffere Federung und der bessere Druckpunkt der optimierten Bremsanlage auf. In dieser Hinsicht war mir der originale  Škoda Superb seinerzeit zu schwammig.

Jetzt fühlt sich das adaptive Fahrwerk bereits in der Komfort-Stellung angenehm straff, aber nicht unkomfortabel an. In diesem Modus fühlte sich das Originalfahrwerk wattig an und sorgte mit großen Karosseriebewegungen für ein indirektes Fahrgefühl. Trotzt seiner strafferen, verbindlicheren Auslegung bietet der MTM Audiotec Fischer Škoda Superb 2,0TDI 4×4 selbst im Sport-Modus einen für lange Strecken geeigneten Fahrkomfort.

Mit dem Audi kam noch mehr Gaudi

Theoretisch wäre das zum Bespiel der ideale Firmenwagen für rasende Reporter oder für sport-affine Außendienstler, die viel zu transportieren haben. Der Prototyp dieser Spezies sitzt nicht ganz zufällig neben mir und freut sich gleich doppelt, dass mir der rote Renner Spaß macht. Der Škoda ist nämlich sein Dienstwagen, mit dem er im Auftrag von Audiotec Fischer fleißig Kilometer abspult.

Als ich dann trotz der eigens wegen der Fotos aufgezogenen Sommerreifen wie von einer unsichtbaren Macht gelenkt eine mit jungfräulichem Schnee bedeckte Fläche ansteuere, dürfte sein Adrenalinpegel deutlich höher als meiner gewesen sein. Der folgende Test diente in erster Linie der Befriedigung meiner jugendhaften Neugier.

Nachdem ich in einem 801 PS starken Audi RS 6 CS von MTM den mit Abstand schnellsten Drift meines Lebens in den Asphalt brannte, wollte ich natürlich wissen, was mit dem Skoda möglich wäre. Schließlich leitet er nur bei Bedarf einen Teil seiner Antriebskraft über eine Haldex-Kupplung an die Hinterachse. Und dann auch nur maximal 50 Prozent, sofern man die Kraftverteilung nicht bei MTM korrigieren lässt, was hier aber nicht der Fall war.

Immerhin gelangen mir auf Anhieb sogar Donuts, was die Sammlung der Fahreindrücke angesichts der wenigen Testkilometer im Zeitraffer ergänzte. Bevor ich alle Fragen zum Sound-System des Superb stellen konnte, erlag ich allerdings der Versuchung, den als kleine Überraschung bereitgestellten gerade erst in einer neuen Leistunsgstufe auf 612 PS getunten MTM Audi RS5R zu driften.

Ich denke, das sollte ich der Compliance wegen erwähnen und natürlich auch, weil die Jungs von Audiotec Fischer und Audi-Tech MTM an der spontanen Einlage mindestens so ihren Spaß hatten wie ich. Ihre Bilder und Videos sprechen Bände über die Freude an ihrer Arbeit und den Sportsgeist, der sie zu ihren Höchstleistungen antreibt. Und der dazu führt, dass sie sich ausgerechnet an einen audiophilen Autonarren wie mich gewandt haben.

Am Ende weiß ich gar nicht, worüber ich mehr staunen soll: Ein durch extrem saubere Signalverstärkung und Signalaufbereitung mit 64-Bit-DSP plus Subwoofer gepimptes Standard-Sound-System, das anschließend nach teurem High-End klingt. Oder ein Škoda Superb Kombi, der satt auf der Straße liegt und sogar launige Allrad-Drifts mitmacht, die man auf Anhieb vorzeigen kann. Auf jeden Fall macht der MTM Audiotec Fischer Škoda Superb 2,0TDI 4×4 einerseits sehr viel Spaß. Andererseits weist er auch den Weg, wie sich Tuning-Betriebe im 21. Jahrhundert neu erfinden können.

Fazit MTM Audiotec Fischer Škoda Superb 2,0TDI 4×4

Natürlich interessiert Škoda-Käufer und Besitzer an dieser Stelle die Frage MTM Klangkonzept 2 versus Canton. Trotz der einfacheren Basislautsprecher erreicht das Sound-Tuning im Mittel-Hochtonbereich und der Dynamik ein ähnliches Level. Im Bass übertrifft es die Top-Option aus dem Werk sogar.

Auf der Habenseite von Canton sind der günstigere Preis von unter 600 Euro zu verbuchen und ein kleines Plus in Abbildung und Detailauflösung. Allerdings wird das Thema Audio von den Autohändlern, die den Kunden leichter auf einen Satz fettere Felgen heben können, immer noch stiefmütterlich behandelt. Auf einer Messe-Demo lernte ich das Problem aus erster Hand kennen: Die meisten wissen nicht, was mittlerweile an Klang im Auto ab Werk geboten wird.

Bei den üblichen drei Sound-Optionen entscheiden sie sich gewöhnlich für die mittlere Lösung und müssen dann viele Jahre damit leben, auch wenn die Ansprüche steigen. Canton ist dann ohnehin passé, wenn der Wagen schon mit Standardsound gekauft wurde. Und eine individuelle Nachrüstung ist in der Regel aufwendiger, noch kostspieliger und erfordert meist Eingriffe, die sich beispielsweise bei der Rückgabe eines Leasingfahrzeugs nicht einfach rückgängig machen lassen.

Genau hierin liegt die Stärke des MTM Klangkonzepts 2: Sowohl Verstärker als auch Subwoofer sind auf Plug & Play ausgelegt und lassen sich dank flexibler DSP-Anpassung durch einen der 15 speziell geschulten Stützpunkthändler im nächsten Auto wieder einsetzen oder zumindest einzeln weiterverkaufen. Und die Marken MTM und Audiotec Fischer sind so etwas wie ein Qualitätsversprechen, dass das Endprodukt des Klang-Tunings auch wirklich professionell gemacht ist.

Ähnliche Themen:
Fahr- und Hörtest Škoda Superb mit Canton-Anlage
Fahr- und Hörtest Mercedes E 220 d mit Burmester-Sound
Fahr- und Hörtest BMW 540i xDrive mit Harman Kardon
Fahr- und Hörtest Audi A4 2.0 TFSI Ultra mit B&O 3D-Soundsystem

MTM Audiotec Fischer Škoda Superb 2,0TDI 4×4
2019/03
Überragend
Bewertung
Anlage
Auto
Spaßfaktor

Gesamt

Die Bewertung bezieht sich immer auf die jeweilige Preisklasse.
Neutrale Abstimmung, gutes Staging, straffer, differenzierter Bass, hohe Dynamikreserven
Apple CarPlay und sehr gut gestaltetes Nutzerinterface
Sound-Upgrade für Plug & Play, wegen einfacher Herstellung des Originalzustands perfekt für Leasingautos
Durchzugsstarker Motor, sehr gut dosierbare Bremsen, ausgewogene, straffe Fahrwerksabstimmung machen den braven Superb erstaunlich sportlich

Preis (Herstellerempfehlung):
MTM Audiotec Fischer Škoda Superb 2,0TDI 4×4 ab rund 57.000 Euro, MTM Klangkonzept 2 einzeln 1.200 Euro.

Vertrieb:

MTM – Motoren Technik Mayer GmbH
85139 Wettstetten
www.mtm-online.de
www.audiotec-fischer.de
www.skoda-auto.de