Home / Reportagen / HiFi Convention 2018 – die neue Messe in Freiburg
HiFi Convention Freiburg Eingang2
Hier geht es lang: die Freiburger HiFi Convention im Dorint Hotel bot genau den richtigen Rahmen für schönes Musikhören (Foto: H. Biermann)

HiFi Convention 2018 – die neue Messe in Freiburg

Der Himmel war blau, die Sonne schien, doch die Luft klirrte vor Kälte an diesem Wochenende des 24. und 25 Februar 2018. Vielleicht aber war genau dies das richtige Wetter, um die Freiburger HiFi-Freunde auf eine neue Messe zu bringen – auf die HiFi Convention 2018. Denn es wurde voll. So unerwartet hoch war der Andrang, dass die Karten nicht ausreichten: gut 1.800 Besucher wurden letztendlich gezählt. Das ist zwar nicht die Größenordnung der anderen Hotelmessen, der Norddeutschen HiFi Tage oder der Westdeutschen HiFi Tage, aber beachtlich ist es allemal. Denn es war ja die erste HiFi Convention in Freiburg und die Voraussetzungen waren erst einmal gar nicht so gut, zumal die Veranstalter – ungewöhnlich für eine solche Messe – fünf Euro Eintritt verlangten.

HiFi Convention Freiburg Eingang
Das Dorint Messehotel bietet ein angenehmes Ambiente mit viel Licht und freundlichem Service – ein Ort, an dem man sich gern aufhält (Foto: H. Biermann)

Dass es überhaupt zur HiFi Convention 2018 kam, ist ein kleines Wunder. Lange Zeit galt Freiburg ja als die Stadt mit Deutschlands höchster HiFi-Händler-Dichte (ist sie immer noch), aber auch als jener Ort, wo die HiFi-Händler am wenigsten nett über den jeweils anderen sprechen – wenn man sich halt so dicht auf der Pelle sitzt…

HiFi Convention Freiburg Händler
Die fünf veranstaltenden Händler vollzogen auch nach außen den Schulterschluss und hatten eine gemeinsame Info-Anlaufstation (Foto: H. Biermann)

Und nun machen genau diese Händler miteinander eine Messe. Selbst wenn die HiFi Convention 2018 ein Flop geworden wäre, schon dieser Schulterschluss wäre die Mühe wert gewesen. Es bedurfte zwar ein bisschen sanften Druck und die Medienunterstützung und Moderation des ortsnahen HiFi- und Musikvertriebs in-akustik, aber dann hat man sich doch erstaunlich reibungslos zusammengefunden. Oliver Gogler, einer der fünf Händler, fasste es so zusammen. „Es gab ja lange Zeit eine große Distanz unter den Händlern. Aber die haben wir jetzt überwunden und haben etwas wirklich Großartiges geschaffen. Am Ende profitieren wir alle davon. Und vielleicht machen wir sogar einen Händler-Stammtisch auf…“

HiFi Convention Freiburg Oliver Gogler
Oliver Gogler, Chef von HiFi & Video Gogler und einer der fünf Messeveranstalter, kam aus dem Freuen gar nicht mehr heraus. Für ihn wie auch für die anderen vier Händler war die Messe ein unerwartet großer Erfolg (Foto: H. Biermann)

Alle fünf Händler (HiFi-Market Esser, HiFi & Video Technik Gogler, HiFi Müller, HiFi Studio Polansky, Media@Home Velde) hatten ihre wichtigsten Zulieferer eingeladen und somit waren im Grunde fast alle großen Namen vertreten. Das Besondere an dieser Messe: Es wurden auf der HiFi Convention 2018 keine Produkte gezeigt oder vorgeführt, die nicht bei diesen Händlern zu erwerben wären. Damit sollte gewährleistet werden, dass eine eventuelle Nachfrage in der Region auch befriedigt werden kann. Das ist ja keineswegs bei allen Messen so…

Der Ort war gut gewählt: Das Dorint Hotel an den Heilquellen ist zwar einige Kilometer außerhalb der Stadt gelegen, aber ein sehr sympathisches Haus mit vielen kleinen (aber hellen) Zimmern und einigen, sehr vorzeigbaren und klanglich angenehmen Konferenzräumen, von denen die „großen“ Vertriebe (Audio Components, Audio Reference, B&W) standesgemäß auch die größten Räume bespielten.

Die Vorführungen auf der HiFi Convention 2018

Bowers & Wilkins füllte wie üblich den größten Saal und spielte – wie auch schon auf den Norddeutschen HiFi Tagen – die neue  702 S2. Es ist ja wirklich nicht schlecht, was aus dieser doch noch dezent großen Standbox herauskommt. Und bei der Beschallung von fast 50 Zuhörern in diesem sehr tiefen Raum schlug sie sich abermals erstaunlich wacker.

HiFi Convention Freiburg B&W
Bowers & Wilkins Produktmanager Ulf Soldan bei der gewohnt souveränen Präsentation in diesem Fall der B&W 702 S2 in einem sehr tiefen Vorführraum (Foto: H. Biermann)

Audio Components tat sich mit den Flächenstrahlern Martin Logan Expression (an einer Moon-Kette) da etwas leichter; wegen ihrer Bündelung „tragen“ sie den Schall deutlich weiter. Auch hier klang es sehr harmonisch, aber auch hier fehlte etwas der Glanz. AC-Außendienstmann Gabriel Zunner: „Wir waren von dem Ansturm einfach überrascht. Es war immer bis auf den letzten Platz voll. Da fehlt es dann manchmal ein bisschen an Hochton.“

HiFi Convention Freiburg Audio Components
Martin Logan bei Audio Components: Martin Logan Expression an einer Moon 650-Elektronik. Auch in diesem Raum fanden bis zu 30 Zuhörer Platz (Foto: H. Biermann)

Die Messe-Profis von Audio Reference hatten so etwas wohl schon geahnt und weniger Stühle aufgestellt: weniger Plätze = weniger Zuhörer = weniger Absorption, so die einfache Gleichung. Insgesamt klang es hier sehr natürlich und fein. Mitveranstalter Oliver Gogler: „Ich war schon ein paar Mal bei Audio Reference. Da klingt es so schön in den Mitten…“

HiFi Convention Freiburg Audio Reference
Audio Reference: Lautsprecher Sonus faber Olympica 3 plus Audio Research Endstufe VT 80 mit Audio Research Vorstufe LS 28 (Foto: H. Biermann)

Das war wohl ernst gemeint, denn Gogler ist gar kein Sonus faber Händler. Aber dies zeigt den Geist, der hier wehte: Man würdigte auch gute Aktionen oder Vorführungen der Mitbewerber.

Seite 1    HiFi Convention 2018: Hintergrund, Vorführungen: B&W, Audio Components, Audio Reference
Seite 2    Vorführungen Canton, KEF, Ascendo, in-akustik, Iso Tek, T+A, Naim, Focal, Octave