ende
Home / Test / Phono / Tonabnehmer MM / Ortofon 2M Bronce: Die Präzisions-Maschine
Das Ortofon 2M Bronce am Rega Tonarm RB 1000
Das Ortofon 2M Bronce besticht durch außerordentliche Präzision. Laut Liste kostet es 360 Euro (Foto: P. Schüller)

Ortofon 2M Bronce: Die Präzisions-Maschine

Das Ortofon 2M Bronce ist quasi der Kronprinz der Serie und hält einige Besonderheiten parat. Mit 360 Euro laut Liste (Straßenpreis: etwa 325 Euro) ist dieser Abtaster schon vergleichsweise teuer.

Auf der 2M-Habenseite stehen immer die Vorzüge der guten Verarbeitung und des einfachen Einbaus. Dank der geraden geometrischen Formen des Gehäuses lässt sich auch das Bronce leicht mit Hilfe von Einbau-Schablonen in die richtigen Winkel bringen.

Im Gegensatz zu den beiden kleineren Systemen Red und Blue besitzt das Bronce jedoch ein Gehäuse aus dem besonders resonanzarmen Kunststoff Lexan DMX sowie einen Diamanten mit Fineline Nadelschliff.

Zudem ist die Kupferspule, in der sich der Magnet bewegt, versilbert.

Fineline-Schliff und Versilberung der Spule sind beides Maßnahmen, die in der Regel für mehr Glanz im Hochton sorgen. Das hört man beim Ortofon 2M Bronce relativ deutlich.

ortofon_2m_bronce_frequenzg_uebersprech

Die Frequenzgangmessung (obere Kurve) zeigt, wo die Reise beim Ortofon 2M Bronce langgeht: Die Anhebung zwischen 10 und 20 kHz beträgt + 5 Dezibel.

Die Kanalgleichheit zwischen linkem (rot) und rechtem (blau) Kanal ist genau so gut wie die  Übersprechdämpfung, die im relevanten Grundtonbereich (100 – 1000 Hertz)  unter -35 Dezibel liegt. Ein exzellenter Wert.

Wie durchgängig bei 2M kommt auch das Bronce (bei 2 Pond Auflagegewicht) auf eine Abtastfähigkeit von 90 Mikrometern. O

rtofon selbst empfiehlt eine Auflagekraft von 1,5 Pond, die LowBeats Empfehlung liegt also um 0,5 Gramm höher, was das System aber natürlich problemlos aushält.

Und 2M steht ja prinzipiell für eine sehr hohe Ausgangsspannung. Das Bronce schießt hier mit 10,8 mV den Vogel ab. Da ist ausreichend Reserve für jede noch so schwache MM-Phonostufe.

Das Ortofon 2M Bronce im Hörtest

Linving Stereo Aufnahme der Scheherazade von Rimsky-KorsakowDie
Das Meisterwerk von Rimsky-Korsakow meisterhaft eingespielt von dem Chicago Symphony Orchestra unter Fritz Rainer als Living Stereo Aufnahme. Das war bereits 1959. Dennoch hat dieses Werk immer noch Referenz-Charakter – weshalb wir sie auch als Referenzstück im LowBeats Klang-Orakel nutzen

Klanglich ragt das Ortofon 2M Bronce aus der Phalanx der vier Stereo-Abtaster etwas heraus. Grundsätzlich kann man der 2M-Familie ja einen sehr ausgewogenen Klangcharakter attestieren. Das Bronce aber klingt etwas schlanker, kerniger und irgendwie „schneller“ als die anderen drei.

Seine qualitativen Vorzüge sind dabei unbestritten: Die Orchester-Harfe aus der Scheherazade (Die Geschichte des Prinzen Kalender, Beispiel-Track im LowBeats Klang Orakel) kam noch einmal viel präziser, habhafter und kraftvoller als mit dem 2M Blue.

Auch die Pauken hatten einen richtig guten Durchzug und eine enorme Präzision beim Ausschwingen ihrer Felle. Ich persönlich mag diesen direkten. feinnervigen, präzisen Klang, der einen auch mit der Vielzahl seiner feindynamischen Abstufungen begeistert.

Aber es gab auch einige Mithörer, denen das Bronce ein Stückweit zu analytisch war, die hier ein bisschen den Charme des Analogen vermissten.

Es ist – wie immer – Geschmackssache und der geneigte LowBeats Leser kann sich die Unterschiede hier schon einmal anhören: im LowBeats Klang Orakel Tonabnehmer, wo man alle getesteten Tonabnehmer miteinander vergleichen kann.

Wie immer an dieser Stelle verweisen wir auf gutes Abhör-Equipment. Nur damit nämlich hört man auch die feinen Unterschiede…

Fazit Ortofon 2M Bronce: MM für höchste Präzision

Das Ortofon 2M Bronce polarisierte im Familientest am meisten innerhalb der Hörergruppe.

Die einen liebten seine Transparenz und Präzision, die anderen vermissten etwas Grundtonwärme.

Das aber macht das Bronce so interessant.

In Übertragungsketten, die vielleicht sowieso schon ein bisschen zu viel Bass haben, könnte es eine perfekte Lösung sein.

Die anderen Tests der 2M Familie:
Ortofon 2M Red: Ein Top-Einsteigersystem
Ortofon 2M Blue: MM-System zum Toppreis
Ortofon 2M Black: Die perfekte Abstastung

Übersichtstest Ortofon 2M Familie

Online selbst vergleichen im LowBeats Klang Orakel Tonabnehmer

Ratgeber:
So gelingt es perfekt: Tonabnehmer selber einbauen

Hintergrund:
So misst LowBeats Tonabnehmer

Ortofon 2M Bronce
2016/11
Test-Ergebnis: 4,3
ÜBERRAGEND
Klang
Praxis
Messwerte

Gesamt

Die Bewertung bezieht sich immer auf die jeweilige Preisklasse.
Quicklebendiger, luftiger, hochpräziser Klang
Extrem hohe Ausgangsspannung
Gute Verarbeitung
Gute Preis/Klang-Relation

Vertrieb:
ATR Audio Trade
Schenkendorfstraße 29
45472 Mülheim an der Ruhr
www.audiotra.de

Preis (Hersteller-Empfehlung)
Ortofon 2M Bronce: 360 Euro