Home / Musik und Film (Seite 10)

Musik und Film

Die wichtigsten Prince-Alben aus 38 Jahren

Prince

39 Alben seit 1978: Der Output von Prince war immens. Zuletzt erschienen im September und Dezember 2015 die beiden Zusammenstellungen HITnRun Phase One und Phase Two, die gestreamte oder zum Download angebotene Songs plus neue Studioarbeiten auf je einem Album koppelten. Seine großen Werke datieren meist aus den 80er Jahren. …

Weiterlesen »

Prince: Hommage an eine Lichtgestalt

Prince in den 1980er Jahren

Das Jahr 2016 nimmt uns die Besten. David Bowie, Eagles-Chef Glenn Frey, Maurice White, die Stimme von Earth, Wind & Fire – und nun Prince. Der zusammen mit Michael Jackson wichtigste schwarze Musiker der letzten 30 Jahre starb mit 57 Jahren im Fahrstuhl seines Paisley-Park-Anwesens in Canhassen, Minnesota; dem Vernehmen …

Weiterlesen »

Frankreichs legendäre Pianisten – ein Rückblick

Frankreichs legendäre Pianisten: Alfred Cortot

Heute heißen sie Alexandre Tharaud, Bertrand Chamayou oder Eric Le Sage. Die junge französische Pianisten-Elite hat sich inzwischen einen festen Platz im internationalen Musikgeschäft erobert. Wer aber waren ihre Vorgänger? Christoph Vratz wagt einen Rückblick auf Frankreichs legendäre Pianisten Alfred Cortot, Yves Nat und Samson François. Mäuschenspielen macht Freude. Auch …

Weiterlesen »

Csampais Klassik-Tipps April 2016

Das Pittsburg Symphony Orchestra

Wieder einmal hat Attila Csampai, der HiRes-liebende Klassik-Spezialist unseres Schweizer Medienpartners Home Electronics, die Neuveröffentlichungen des Frühlings 2016 durchforstet und vier prächtige Aufnahmen gefunden. Seine Klassik-Tipps April 2016 sind dabei gar nicht rein klassisch, hat sich doch ein – das musste einfach sein – begeisterndes Funk-Album aus Schweden darunter gemischt. …

Weiterlesen »

Underworld, MOTHXR & Co: Elektropop 2016

Elektropop 2016: Polica "United Crushers"

Mächtig was los im Elektropop in diesem noch jungen Jahr 2016: Eines der beweglichsten und spannendsten Genres der modernen Popmusik startet mit jeder Menge starker Veröffentlichungen. Eigentlich wollte der LowBeats Musicman Max Worthmann ja ganz explizit nachhören, was die etwas älteren Hasen der Elektropop-Szene wie Underworld, Poliça, Santigold oder die …

Weiterlesen »

Underworld: Barbara Barbara, we face a shining future

Rick Smith und Karl Hyde 2015 im Underworld Studio

Gar schon seit 1991 im Geschäft: Karl Hyde und Rick Smith, bestens bekannt als Underworld. Bereits in den 1990er Jahren zählte das Duo zu den Kultbands der Szene (remember Dubnobasswithmyheadman?), später machten die beiden Briten mit ihrer Design- und Kunstagentur Tomato und mit Werbeclips etwa für Nike das große Geld …

Weiterlesen »

Poliça: United Crushers

Polica, die Meister des Elektropop im Salzbergwerk

Und was machen die Mädels so? Schwieriges Thema. Im dancefloor-lastigen Mainstream-Pop herrscht ja fast ein Überangebot an Weiblichkeit: Ellie Goulding, Marina & The Diamonds, Charlie XCX, La Roux, Meghan Trainor undundund … Aber was eben jene elektronisch generierten Klänge im Grenzbereich zwischen Club- und Kopfhörer-Musik betrifft – da wird das Angebot …

Weiterlesen »

MOTHXR: Centerfold – Das Kult-Debüt-Album

Die Band MOTHXR

Deutlich szeniger: MOTHXR, das neue Signing des Pariser Szene-Labels Kitsuné. Mit jeder Menge Synthies, darunter etlichen Vintage-Modellen älteren Datums, entwirft dieses Quartett aus Brooklyn auf Centerfold einen Sound, der auch eine prima Filmmusik für eine neue Staffel von Twin Peaks abgeben würde. Sänger Penn Badgley kann und will sich mit …

Weiterlesen »

Junior Boys: Grandmasters des Elektropop

Die gar nicht mehr so jungen Junior Boys

Schon seit 17 Jahren – also einer halben Ewigkeit – mischen die Junior Boys die Elektropop-Szene auf. Die Säulen ihres Sounds: hier der songorientierte, weiße Synthiepop der 1980er-Jahre, dort der rhythmuslastige Techno-House, mit dem ein Jahrzehnt später schwarze DJs von Chicago oder Detroit aus die Dancefloors eroberten. Die Räume dazwischen …

Weiterlesen »

Josef Salvat: Night Swim

Die Coolness des Elektropop: Sydney-Boy Josef Salvat

Frisch im Geschäft ist beispielsweise Josef Salvat. Der Sänger und Pianist aus Sydney inszeniert sich auf Night Swim (Fingers & Thumbs; Vertrieb: Sony) halb als Pop-Beau für die @-Generation, halb als Balladensänger mit einem Hang zum digitalen Soundgewand. Klar, Salvats Gangart mag manchem fast schon zu gefällig und melodienselig anmuten …

Weiterlesen »

Santigold: 99 Cent

Santigold äußert ihre Kulturkritik auf Elektropop

Manchmal sind Plattencovers richtig schlau. Das Motiv von Santigold für 99 Cent ist jedenfalls eine ziemlich clevere Visualisierung von Konsum und Selbstvermarktung, den großen Themen des @-Zeitalters: „Es geht darum, wie wir uns selbst, unser Leben, unsere Beziehungen verpacken. Heutzutage ist doch alles ein käufliches Produkt“, erklärt die vierzigjährige Black-Music-Lady …

Weiterlesen »

Attila Csampai: Beste Klassik-Einspielungen 2016

Csampai LowBeats Klassik-Seite Aufmacher

Unser audiophiler Gastautor und Klassik-Spezialist Attila Csampai schreibt für viele namhafte Publikationen – unter anderem für die Home Electronics aus der Schweiz. Für LowBeats macht es Attila Csampai in diesem Monat einmal anders herum: Kein Blick zurück, sondern einer voraus – nämlich auf das noch junge Jahr 2016, das schon …

Weiterlesen »

Tschiller: Off Duty – Til Schweiger bombt Tatort ins Kino!!!

Til Schweiger als Tschiller: Off Duty

Crash!!! Boom!!! Bang!!!!!!! Wenn Til Schweiger ermittelt, erleben von Gesetzen, Dienstanweisungen und Überforderung im Zaum gehaltene Bullen, die im echten Leben nicht beißen dürfen, einen inneren Vorbeimarsch. Mag auch die Mehrheit der Tatort-Fans lieber den bisweilen bemühten Späßchen des nicht unbedingt realitätsnäheren Ermittler-Duos Frank Thiel und Prof. Karl Friedrich Boerne alias Alex …

Weiterlesen »

David Bowie Top Five: die wichtigsten Alben aus 50 Jahren

David Bowie Top Five: Heroes von 1977

25 Alben hat er in seiner Schaffenszeit eingespielt. Die LowBeats Redaktion stellt die David Bowie Top Five (beziehungsweise sieben) hier noch einmal vor. Sein Abschiedswerk Blackstar würde vielleicht auch dazu gehören. Aber das genießt aufgrund seines Abschiedscharakters eine Sonderrolle. Siehe auch David Bowie – der Nachruf und Blackstar – Die …

Weiterlesen »

David Bowies „Blackstar“ – die Rezension

Eine der Bowie-Aufnahmen zu seinem letzten Werk "Blackstar"

Von Avantgarde bis Pop, von Prog-Rock bis Ambient-Jazz: David Bowie irritiert ein letztes Mal als Meister der musikalischen Extravaganz – und hinterlässt mit Blackstar ein großartig verstörendes Vermächtnis.  „★“ – das Vermächtnis Eigentlich könnte man diese Disc gleich doppelt besprechen. Einmal so, wie man sie die ersten zwei, drei Mal …

Weiterlesen »