Christof Hammer

Seit vielen Jahrzehnten Musikredakteur mit dem Näschen für das Besondere, aber mit dem ausgewiesenen Schwerpunkt Elektro-Pop.

The Weeknd „Dawn FM“ – das Album der Woche

Synthpop mit Seele, schmusetauglicher R&B mit Ohrwurmpotenzial sowie Knackiges für den Dancefloor: Auf seinem neuen Werk ist er der Meister einer kurzweiligen Radioshow und überzeugt gleichermaßen als Womanizer und Entertainer. Vorhang auf für The Weeknd „Dawn FM“ – dem ersten Album der Woche des neuen Jahres. Sein Megahit „Blinding Lights“ …

Weiterlesen »

Elbow „Flying Dream 1“ – das Album der Woche

elbow-flying-dream-1 LP

Art-Pop-Balladen im Geiste des Jazz: Mit ihrem neunten Studiowerk eröffnet die englische Band Elbow eine Oase der Kontemplation und beglückt musikalische Feingeister mit einem stillen Juwel. Sanftmütiges mit Tiefgang – mit diesem Konzept erobert Elbow „Flying Dream 1“ die Position als Lowbeats Album der Woche. Wie man den Unterschied zwischen …

Weiterlesen »

The War On Drugs „I Don’t Live Here Anymore“ – das Album der Woche

The War On Drugs

Kaum ein anderer US-Musiker bespielt die Schnittstelle zwischen Indie-/Alternative-Klängen, Americana und klassisch-zeitgenössischem Rock so schön, so erfolgreich und so glaubwürdig wie Adam Granduciel mit seinem Projekt The War On Drugs. Nächster Beweis nach dem 2018er-Coup „A Deeper Understanding“ ist das fünfte Studiowerk des Projekts: The War On Drugs „I Don’t …

Weiterlesen »

Strand Of Oaks „In Heaven“ – das Album der Woche

Timothy Showalter

Es lief eine ganze Menge schief im Leben von Timothy Showalter, bevor er sich doch noch zu einer Karriere als Profimusiker voran kämpfen konnte. Nun aber fährt der Alleskönner aus Indiana den verdienten Lohn für viele Entbehrungen und Rückschläge ein: Mit dem neunten Album seines Projekt Strand Of Oaks, präsentiert …

Weiterlesen »

The Killers Pressure Machine – das Album der Woche

The Killers

Das ging fix: Gerade mal zwölf Monate liegt ihr jüngstes Album zurück, und schon legen die Killers nach – Corona als Kreativitäts-Booster sozusagen. Doch nach Monaten, in denen auch Brandon Flowers & Co.weitgehend auf sich selbst zurückgeworfen waren, klingt man nun ziemlich verändert: Immer wieder grüßt aus den elf neuen …

Weiterlesen »

Shungudzo I’m Not A Mother But I Have Children: das Album der Woche

Shungudzo

Selbstbewusster Soulpop mit Sommerhit-Qualitäten: Auf ihrem Albumdebüt demonstriert die simbabwisch-amerikanische Sängerin Shungudzo überzeugend, wie gut sich eine explizite Haltung mit allerbestem musikalischem Handwerk unter einen Hut bringen lässt. Kein Wunder also, dass Shungudzo I’m Not A Mother But I Have Children zu unserem Album der Woche gekürt wurde. Mit ihren …

Weiterlesen »

Monolink Under Darkening Skies – das Album der Woche

Steffen Linck alias Monolink

Technoides mit Tiefgang, Synthiepop mit Stil, Ambient für Anspruchsvolle: Unter dem Pseudonym Monolink beliefert der Hamburger Musiker Steffen Linck die Elektroszene seit 2014 mit exquisiten Tracks zwischen Dancefloor und Lounge. Zusammen mit Kollegen wie Jan Blomqvist oder Ben Böhmer gehört der Anfangsdreißiger damit zu jenen Acts, denen man auch als …

Weiterlesen »

Marcus King Band Soul Insight – das Album der Woche

Marcus King Live

Im Oktober 2015 veröffentliche der damals gerade mal 19 Jahre junge Marcus King des Debütalbum seiner zwei Jahre zuvor gegründeten Marcus King Band. Seither hat sich der Blues-Youngster aus South Carolina zum Top-Act der Szene empor gespielt und tüchtig nachgelegt: Der eponyme Zweitling von 2016, das dritte Werk „Carolina Confessions“ …

Weiterlesen »

Dry Cleaning New Long Leg – das Album der Woche

Dry Cleaning New Long Leg

Wider den Hedonismus der Nuller-Jahre: Das Londoner Quartett Dry Cleaning setzt auf seinem Debütalbum den gesellschaftlich relevanten Gitarrenrock mit selbstbewusst femininer Note wieder auf die Agenda und befindet sich damit in bester Gesellschaft: Kolleg*innen wie Black Country, New Road oder Goat Girl lassen grüßen. Epizentrum dieser kleinen Soundrevolution in der …

Weiterlesen »

Nubiyan Twist Freedom Fables – das Album der Woche

Nubiyan Twist Band

50 Prozent Jazz, jeweils ein Sechstel Soul und Funk, dazu noch je ein Schuss Afrobeat sowie eine Prise Karibisches: All diese Sounds und Genres bringt das Ensemble Nubiyan Twist auf unwiderstehliche Art zum Grooven und zum Swingen. Das Ergebnis: 100 Prozent „hot stuff“ aus dem musikalischen Schmelztiegel London. Und das …

Weiterlesen »

The Notwist Vertigo Days – das Album der Woche

The Notwist Vertigo Day Covers

Bayerisch by nature, aber international und vielschichtig wie nie zuvor: Mit Gästen aus aller Welt gelingt The Notwist be ihrem neuesten Coup ein schwindelerregend komplexer Grenzgang zwischen Indie-Rock, Elektronik, Ambient-Folk und Avantgarde-Pop. Und das macht The Notwist Vertigo Days zu unserem Album der Woche. Deutschlands beste Band? Popfans, Hard-Rock-Anhänger oder …

Weiterlesen »

Still Corners The Last Exit – das Album der Woche

Still Corners The Last Exit

Es ist wieder soweit: Knapp dreieinhalb Jahre nach ihrem 2018er-Coup Slow Air präsentieren die Still Corners ein weiteres prachtvolles Werk zwischen Wüstenromantik und Gitarren-Nostalgie. Liebhaber leiser, aber eindringlicher Töne dürfen also erneut die Vorhänge zuziehen, eine schöne Flasche Rotwein entkorken – und ein Kleinod zwischen Dream-Pop und Folk Noir genießen. …

Weiterlesen »

Paul McCartney III – das Album der Woche

Paul McCartney

Weihnachtliche Überraschung nicht nur für Beatles-Fans: Kurz vor Toresschluss veredelt Paul McCartney ein Jahr voller heftiger Einschnitte und Verwerfungen mit einer neuen Songkollektion, die formvollendet zwischen Perfektion und Improvisation balanciert. Paul McCartney III ist also ein angemessenes „letztes“ Album der Woche in 2020. Und keine Bange: Das mit der eigenwilligen …

Weiterlesen »