LowBeats Jahres-Highlights 2018

LowBeats Jahres-Highlights 2018 September: Raphael Vogt – LAB12 Gordian

Zum Jahresrückblick schreibe ich mal ganz egoistisch, was bei mir im LowBeats Testkino einen klanglich großen Fortschritt gebracht hat und seither fester Bestandteil der Anlage ist: Der LAB12 Gordian.

LAB12 Gordian mit großem OLED-Display (Foto: R. Vogt)
LAB12 Gordian mit großem OLED-Display (Foto: R. Vogt)

Schon seit Jahren schwelte es in mir, mal das LowBeats Testkino in Sachen Strom aufzupeppen, denn die Elektrik in der alten Lederfabrik, in der es sich befindet, ist über 100 Jahre alt und dementsprechend stammt die Elektroinstallation aus diversen Jahrzehnten und ist eher nicht das Audiophilste. Und schon länger probierte ich die eine oder andere Filter-Lösung und hatte eigentlich stets die Erfahrung machen müssen, dass es entweder nicht für den Leistungsbedarf eines Heimkinos gedacht ist, oder sehr teuer ist sowie entweder das Klangbild beruhigt aber Dynamik kostet oder aber kaum Wirkung zeigt.

4 Steckdosen für maximal 4 Ampere (ca. 1kW) und zwei für 15A (ca. 3,5kW) (Foto: R. Vogt)
4 Steckdosen für maximal 4 Ampere (ca. 1kW) und zwei für 15A (ca. 3,5kW) (Foto: R. Vogt)

Was mir schon konzeptionell am LAB12 Gordian gefiel, war, dass er nicht einfach pauschal Filter einsetzt, sondern – durch permanente Analyse gesteuert – nur lohnende Störkomponenten dämpft und in seinem großen Display auch anzeigt, was er tut. Und er zeigt auch an, was überhaupt von der Steckdose kommt.

Dipl.-Ing. Uwe Ohl, Chef der Kabel und Trafos beim Energieversorger EWR (Foto: R. Vogt)
Dipl.-Ing. Uwe Ohl, Chef der Kabel und Trafos beim Energieversorger EWR (Foto: R. Vogt)

In dem Zusammenhang war es spannend und höchst angenehm überraschend, mit meinem lokalen Stromversorger EWR zu sprechen, der sich sehr offen und kooperativ zeigte. EWR Technik-Chef und Jazz-Fan Uwe Ohl zeigte sich ehrlich interessiert und erklärte im Interview anschaulich, was die Versorger eigentlich ins Haus liefern. Es bestätigte sich: Die klangrelevanten Probleme entstehen erst hinter der Hauptsicherung.

LAB12 Gordian vor den Stromabnehmern des antiken Siemens-Generators (Foto: R. Vogt)
LAB12 Gordian vor den Stromabnehmern des antiken Siemens-Generators (Foto: R. Vogt)

Entgegen meiner Aussage im Test finde ich es, jetzt da der Gordian im unteren Brett des Racks platziert ist, angenehm, dass er unterhalb einer definierbaren Schaltschwelle sein Display selbst ausschaltet. So bleibt er im Standby der angeschlossenen Geräte dunkel und zeigt nur im Betrieb im Klartext, was er macht und was auf der Leitung gerade los ist. Und während eines Films kann einiges los sein, in den Spitzen pulsieren da schon mal knapp zwei Kilowatt durch das Kupfer.

Klanglich wirkt das ganze Kino seither klarer, aufgeräumter und tatsächlich dynamischer, es klingt irgendwie unangestrengter. Und die permanente Analyse funktioniert gut. Boote ich beispielsweise den Office-Computer, der an der gleichen Sicherung hängt, dann dauert es nur Sekunden bis der LAB12 Gordian seine Filter hochschaltet – Stichwort: Schaltnetzteil im PC. Auch ein Nebeneffekt: Beruhigend ist auch der Überspannungsschutz, der nun zuständig ist, die Anlage im Gewitter vor dem Ableben zu bewahren.

Die anderen LowBeats Jahres-Highlights 2018:
Januar: Andreas Günther über den Plattenspieler Rega Planar 6 (Seite 1)
Februar: Peter Schüller über die Vorstufe Questyle CMA800P (Seite 2)
März: Bernhard Rietschel über die Standbox Heco Einklang (Seite 3)
April: Holger Biermann über den Rundumstrahler Nubert nuPyramide 717 (Seite 4)
Mai: Andrew Weber über die Komplettanlage Teac NR-7CD (Seite 5)
Juni: Stefan Schickedanz‘ Fahrt mit dem Volvo P1800 Schneewittchensarg (Seite 6)
Juli: Christof Hammer adelt rückwirkend Jason Pierce mit  And Nothing Hurt (Seite 7)
August: Claus Dick über das Tischradio Teufel 3Sixty (Seite 8)
Oktober: Holger Biermann über den 300B-Röhrenamp Westend Audio Leo (Seite 10)
November: Frank Borowski über den Streaming-Amp Linn Selekt DSM (Seite 11)
Dezember: Jürgen Schröder über den Kopfhörer Sennheiser HD 660 S (Seite 12)