Test

Test Aktivmonitor HEDD Type 07 Mk2 – der audiophile Profi

HEDD Type 07 Mk2 at TU Berlin

HEDD Type 07 Mk2 heißt der Protagonist in diesem Test, wobei HEDD als Kürzel für „Heinz Electrodynamic Designs“ steht. Lautsprecher-Kenner vermuten richtig, dass als Macher hinter dem kompakten Aktivlautsprecher niemand anderes steckt als die Audio-Koryphäe Klaus Heinz. Als treibende Kraft legendärer Lautsprecher-Marken wie Arcus, A.R.E.S und ADAM genießt Heinz sowohl …

Weiterlesen »

Familientest Ruark R7 Mk3, R5, R3: die Musiktruhen der Moderne

Ruark Audio R7 MK3 Ambient

Ruark ruft den Claim „British Design, Superior Sound“ aus. Die großen High-End-Lautsprecher gibt es schon längst nicht mehr im Programm. Aber im Markt der modernen Einbox-Komplettanlagen spielen die Briten ganz weit oben mit. Das erinnert ein wenig an meine Kindertage. Damals hörte meine Familie über eine Konstruktion, die sich „Musiktruhe“ …

Weiterlesen »

Test Tonabnehmer Vertere Sabre: MM mal anders

Vertere Sabre in Linn LP12

HiFi wird spannend, wenn es vorgefasste Meinungen in Frage stellt. Touraj Moghaddam, Vertere-Gründer, ehemaliger Roksan-Chef und notorischer Nonkonformist, schuf ein ungewöhnlich teures, ungewöhnlich gutes Magnetsystem, das fast nicht mehr nach MM klingt: das Vertere Sabre. Über ein einzelnes MM-System kann man nicht unendlich viel schreiben. Aber es gibt Ausnahmen: das …

Weiterlesen »

Test Aavik I-580: Dieser Vollverstärker macht vieles anders – und klingt überirdisch gut

Aavik I-580 Display und LS-Regler im Detail

Die Entwickler der dänischen Edelschmiede Aavik haben einen ungewöhnlichen Entwicklungsansatz: Die Vollverstärker ihrer 80er-Serie sind bis auf die Anzahl der verbauten, Børresen-typischen Tesla-Spulen und Dither-Schaltungen nahezu identisch, liegen aber preislich und klanglich weit auseinander. Wir haben uns dieses skurrile Konzept im Doppeltest des Aavik I-180/I-280 (6.000 / 10.000 Euro) genauer …

Weiterlesen »

Test Inklang Ayers One: Kompaktbox mit extra breiter Abstrahlung

Inklang Ayers One im LowBeats wohnhörraum

Der Lautsprecherhersteller Inklang (Gründungsjahr: 2015) ist gemessen an Größen wie Canton, Nubert oder Quadral fast noch ein Neuling auf dem Parcours. Und trotzdem (oder deshalb?) machen die Hamburger ziemlich Vieles richtig: Nicht nur, dass die stylischen Lautsprecher in allen denkbaren Farben (darunter 10 Standardfarben) zu haben sind. Verkauft werden die …

Weiterlesen »

Test Direct-Drive Plattenspieler Tien Audio Nephrite

Tien

Plattenspieler mit Direktantrieb markierten in den 70er, 80er Jahren den Gipfel der Analog-Kunst: Per Quarzreferenz festgenagelte Drehzahl, seidenweicher, lautloser Betrieb, kaum noch messbare Gleichlaufschwankungen – fast schien es, als hätten die (hauptsächlich japanischen) Ingenieure die antriebsseitigen Tücken des Mediums endgültig besiegt und könnten nun dem nächsten Triumph entgegenarbeiten. Dann brach …

Weiterlesen »

Erster Test Kompatkbox Dynaudio Emit 10: der tonale Massstab

Dynaudio Emit 10 Ambiente

Was Dynaudio auszeichnet? In meinen Augen sind es die kompakten 2-Wege-Konstruktionen. Nicht, dass die Dänen keine Standboxen bauen könnten. Doch, doch: Auch die sind in der Regel exzellent. Aber die Kompaktboxen – und zwar quer durch alle Preisklassen – sind tatsächlich außergewöhnlich und ja auch weltweit bestens beleumdet. Für alle …

Weiterlesen »

Projektor-Modellpflege: Sony VPL-VW890ES und VPL-VW290ES im Test

Sony VPL-VW290ES (oben) und Sony VPL-VW890ES im Test als modellgepflegte 4K-Projektoren mit verbesserter HDR-Wiedergabe: 5.499 & 24.499 Euro (Foto: R. Vogt)

Seit Ende Mai 2021 liefert Sony die zwei letzten bis dahin nicht modellgepflegten 4K-Projektoren in modernisierter Version aus. Das sind der kleinste SXRD-Projektor Sony VPL-VW290ES, der den VPL-VW270ES ablöst, und der Nachfolger des Serien-Flaggschiffs VPL-VW870ES, der nun unter dem Namen Sony VPL-VW890ES firmiert. Zwischen den beiden liegt eine Preispanne von …

Weiterlesen »

Test Graham LS 5/5: die Königin der BBC-Monitore?

Graham 5/5 bei Audio Offensive

Der Retro-Trend im HiFi ist ja nicht neu, scheint mir aber noch einmal an Fahrt zu gewinnen. Das vielleicht ausdrucksstärkste Indiz für diese These sind die immer prominenter auftretenden britischen Kompakt-Monitore, die alle irgendwie ihre Wurzeln in den 1960er-Jahre-Forschungen der altwürdigen BBC haben und sich optisch und tonal – wenn …

Weiterlesen »